Das sind hilfreiche Hausmittel gegen Schwitzen im Gesicht

Unsere Schweißdrüsen sind über den ganzen Körper verteilt. Neben den Achseln, Händen und Füßen ist auch das Gesicht eine Zone, in der sich sehr viele von ihnen befinden.

Hausmittel gegen Schwitzen im Gesicht | Wissenswertes & Alternativen

Photo by Gaelle Marcel on Unsplash

Das merken wir spätestens, wenn wir Sport treiben oder es warm ist und der Schweiß von der Stirn tropft. Dass wir auch im Gesicht schwitzen, ist eine völlig normale – und gesunde Reaktion des Körpers, seine Temperatur zu regulieren.

Es gibt jedoch auch Menschen, deren Schweißproduktion im Gesicht in ganz normalen Alltagssituationen übermäßig angeschmissen wird. Ganz ohne Sport oder Hitze. Keine Frage, für die Betroffenen ist das sehr lästig und unangenehm. Doch oft kann es schon helfen, die Lebensumstände zu ändern und simple Mittel auszuprobieren.

Was tun gegen Schwitzen im Gesicht - Diese Hausmittel können helfen

  1. Abkühlung als Spray
  2. Wasser auf das schwitzende Gesicht zu sprühen, hemmt zwar nicht die Schweißproduktion, doch zumindest fühlen Sie sich vorübergehend wieder etwas frischer. Legen Sie sich ein Fläschchen mit Zerstäuber zu, der in Ihre Tasche passt. So haben Sie auch unterwegs immer eine kleine Erfrischung parat und können Sich in Sekunden abkühlen.

  3. Essig-Babypuder-Mix auftupfen
  4. Essig und Babypuder sind ein beliebtes Anti-Schwitz-Duo, da Sie es ebenfalls prima unterwegs anwenden können. Mischen Sie beides im Verhältnis 1:1, tauchen Sie ein Wattepad oder ein Taschentuch darin ein und betupfen Sie nach Bedarf mit dem Gemisch Ihre Stirn.

  5. Salbeitee trinken oder auftupfen
  6. Salbeitee kommt gern als Hausmittel gegen Schwitzen zum Einsatz, auch im Gesicht. Trinken Sie vier Wochen lang bis zu dreimal täglich eine Tasse lauwarmen Salbeitee. Bedenken Sie jedoch bitte, dass nur eine regelmäßige Anwendung die erhoffte Wirkung zeigen kann. Wer den Tee nicht trinken möchten, kann sich das abgekühlte Getränk mit einem Wattepad morgens auf das Gesicht tupfen.

  7. Kamillentee-Wickel
  8. Mit Kamillentee können Sie kalte, getränkte Wickel herstellen und diese auf das Gesicht legen. Doch auch hier gilt es Geduld zu beweisen und dieses Hausmittel gegen Gesichtsschweiß konsequent anzuwenden.

     

Wenn Hausmittel nicht wirken – So können Sie Gesichtsschweiß bekämpfen

  1. Scharfe Lebensmittel vermeiden
  2. Wer schon einmal ein scharfes Curry gegessen hat, weiß wie schweißtreibend dieser Genuss sein kann. Ganz klar: Scharfe Lebensmittel regen die Schweißproduktion an. Wer also generell schon viel im Gesicht schwitzt, sollte um scharfe Lebensmittel lieber einen Bogen machen.

  3. Therapiemöglichkeiten
  4. Es gibt verschiedene Therapien, die gegen starkes Schwitzen im Gesicht angewendet werden. Bei der Radiofrequenz-Thermotherapie werden beispielsweise die Schweißdrüsen mit Radiofrequenzwellen erwärmt und verklebt. Die Iontophorese-Therapie soll mit leichten Stromstößen das Schwitzen vermindern. Um diese Therapien anzuwenden, ist ein Arztbesuch unumgänglich.

  5. Antitranspirante für das Gesicht
  6. Für die empfindliche Gesichtshaut gibt es speziell entwickelte Antitranspirante, die ohne Bedenken aufgetragen werden können. So zum Beispiel der Sweat-Off sensitive Antitranspirant Schaum. Er ist leicht kühlend, sehr ergiebig und zieht schnell ein. Ohne Alkohol, Parfüm, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe eignet er sich ideal für empfindliche Haut.


Weitere Sweat-Off Antitranspirante & Deos gegen starkes Schwitzen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und sichern Sie sich 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!
Jetzt anmelden
keine Aktionen mehr verpassen! keine Aktionen
mehr verpassen!
Pfeil