Tipps und Mittel gegen das Schwitzen im Intimbereich und am Gesäß

Es ist den Betroffenen so unangenehm, dass sie sich kaum trauen, die Fragen zu stellen: Wie kann ich das Schwitzen am Po verhindern? Was hilft gegen das Schwitzen zwischen den Beinen?

Schwitzen im Intimbereich und am Po » Was hilft ? « Tipps & Produkte

Photo by Den Trushtin on Unsplash

Der Schweiß fühlt sich nicht nur unschön an, sondern er zeichnet sich auch oft auf der Kleidung ab. Die feuchten Stellen sind dann deutlich als dunkle Flecken auf der Bekleidung zu erkennen, wofür sich die Betroffenen schämen. Doch es gibt Mittel gegen das Schwitzen im Intimbereich und am Po.

Was tun beim Schwitzen am Po und im Intimbereich?

Wer sich fragt, was er gegen das Schwitzen am Po und im Intimbereich machen kann, kann sich hier informieren. Unterschiedliche Mittel gegen das Schwitzen am Po und im Intimbereich werden im Folgenden aufgeführt. Sie können sich als sehr wirkungsvoll herausstellen und so die Lebensqualität optimieren. Endlich ist es dann wieder möglich, sich frei in der Öffentlichkeit zu bewegen, ohne sich um störende Schweißflecken sorgen zu müssen.

Antitranspirante

Antitranspirante können sich als sehr wirkungsvoll erweisen, wenn sich Betroffene fragen: Was kann man gegen Schwitzen am Po machen? Produkte wie das Sweat-Off sensitive Antitranspirant können die Schweißproduktion reduzieren und gleichzeitig zu einem angenehmen Körpergeruch verhelfen. Dafür kommt eine ausgefeilte Rezeptur zum Einsatz, die unter anderem Aluminiumsalz enthält. Dieses gilt als extrem hautfreundlich und effektiv. Der Bio-Salbei-Extrakt duftet gut und kann zugleich die Schweißdrüsenproduktion regulieren. Der Stickstoff-Reservoir Arginin in dem Antitranspirant dient dem Produkt als pH-Regulator, der die Hautregeneration unterstützen kann. Das Glycerin wird als leistungsstarkes Hautbefeuchtungsmittel verwendet. Aufgrund der Wirkungsweise des Antitranspirants gehört es zu den besten Tipps gegen ein Schwitzen am Po.

Mit Deos gegen das Schwitzen am Po in der Schule, im Job und in der Freizeit ankämpfen

Was hilft gegen Po Schwitzen? Viele Betroffene denken als erstes vermutlich an ein Deo. Immerhin ist dies eines der Kosmetikprodukte, die bei der täglichen Körperpflege besonders häufig zum Einsatz kommen. Ein Deo hemmt störende Schweißgerüche. Um dies zu erreichen, kann es Duftstoffe enthalten, die den unangenehmen Geruch überdecken. Es gibt zudem Deos, die aufgrund von Inhaltsstoffen wie Silbercitrat, 2-Butyloctansäure oder Octenidinhydrochlorid das Wachstum der Geruchsverursachen – Bakterien – eindämmen. Der Geruch kann so tatsächlich weniger werden, aber die Schweißproduktion kann das Deo im Unterschied zum Antitranspirant nicht regulieren.

Hausmittel gegen Schwitzen im Schritt und am Po

Gegen das Schwitzen am Po Hausmittel einzusetzen, ist eine weitere Option, diesem peinlichen Problem zu begegnen. Als hilfreich kann sich Salbeitee erweisen, mit dem der Pobereich und der Intimbereich regelmäßig gewaschen werden. Auch ein Auftupfen des Tees in den betroffenen Körperzonen kann sich als dienlich herausstellen. Der Salbei kann die Schweißproduktion mit der Zeit senken.

Sitzauflage gegen Schwitzen am Po und im Intimbereich

Wer auf der Suche nach etwas ist, was die Frage beantwortet „Was hilft gegen Schwitzen am Po und im Intimbereich“, stößt auch auf Sitzauflagen. Sie werden vor allem für Autositze verwendet und sind oft aus zahlreichen kleinen Holzkügelchen oder stark atmungsaktiven Stoffen gefertigt. Auf diese Weise soll ein Hitzestau zwischen der Kleidung und dem Sitz verhindert werden. Die Auflagen können damit Schweißflecken an der Bekleidung verhindern, die durch ein langes Sitzen insbesondere an den Beinen, dem Po und dem Rücken auftreten können.

Weitere Tipps

Neben den bereits genannten Tipps gibt es weitere Möglichkeiten, etwas gegen die Schweißflecken im Intimbereich und am Po zu tun. So kann es sinnvoll sein, auf den Konsum von heißen Getränken, scharfen Gewürzen und Alkohol zu verzichten. Sie regen die Schweißproduktion generell an, weswegen ein Verzicht auf sie eine Antwort auf die Frage „Wie kann man Schwitzen am Po verhindern?“ sein könnte. In puncto Ernährung sei auch auf ein etwaiges Abnehmen hingewiesen. Durch ein Übergewicht bilden sich rasch Hautfalten am Po und an den Oberschenkeln. Wenn jetzt die Haut aneinanderreibt, fördert dies die Entstehung von Schweiß.

Durch ein Rasieren die Geruchsbildung einschränken

Das Schwitzen am Gesäß betrifft oft Männer, die sehr gerne schweißtreibenden Sport betätigen. Obgleich sie ihren Körper sorgsam pflegen, entsteht manchmal ein stechender Schweißgeruch. Dies liegt daran, dass am Po zahlreiche Schweißdrüsen sitzen. Dieses körpereigene Kühlungssystem arbeitet zur Regulierung der Körpertemperatur beim oder kurz nach dem Sport auf Hochtouren. Um diese Gerüche einzudämmen, kann es sich als ratsam erweisen, diese Körperregion zu rasieren. An die Körperhaare setzen sich der Schweiß und damit auch die geruchsbildenden Bakterien besonders gerne fest. Sind weniger Haare vorhanden, kann sich die Geruchsbildung verringern.


Weitere Sweat-Off Antitranspirante & Deos gegen starkes Schwitzen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und sichern Sie sich 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!
Jetzt anmelden
keine Aktionen mehr verpassen! keine Aktionen
mehr verpassen!
Pfeil