Puder gegen Schwitzen im Gesicht: Fakten und alternative Behandlungen

Puder gehört zu den Kosmetikprodukten, die bereits seit Tausenden von Jahren existieren. Es lässt sich vielseitig einsetzen – auch zur Bekämpfung von Schweiß im Gesicht. Hier sind hilfreiche Tipps und empfehlenswerte Alternativen zum Puder.

Puder gegen Schwitzen im Gesicht | Wissenswertes & Alternativen

Photo by Priscilla Du Preez on Unsplash

Mittel gegen starkes Schwitzen im Gesicht: Die beliebtesten Produktarten

Ein Puder gegen Schwitzen im Gesicht besteht hauptsächlich aus Talkum. Darüber hinaus können Inhaltsstoffe wie Zinkoxid, unterschiedliche Stärkesorten, ätherische Öle und die Kieselsäure Aerosil enthalten sein. Sollen Puder für das Gesicht ebenfalls zu einer wohlduftenden Haut und einem gesunden Teint beitragen, weisen sie ferner Farbstoffe auf. Duftstoffe sind ein weiterer Bestandteil solcher Puders. Grundsätzlich sind zusatzstofffreie Gesichtspuder gegen das Schwitzen solchen Mitteln vorzuziehen, die Duft- oder Farbstoffe aufweisen. So lässt sich das Risiko einer Hautirritation verringern.

Daneben existieren auch Gesichtsdeos, die nur mit Duftstoffen angereichert sind. Sie können die Schweißbildung nicht reduzieren. Anders sieht es mit Antitranspiranten aus. Sie beinhalten Metallsalze, meist Aluminiumchlorid, welches nachhaltig die Schweißproduktion limitieren kann. In Pudern ist es das Talkum, das Schweiß bindet und so die Haut kurzfristig trocken hält.

Welches Puder kann gegen das Schwitzen im Gesicht helfen?

Die Auswahl an Puder gegen das Schwitzen im Gesicht ist umfangreich. Wer sich für ein Puder entscheidet, sollte bei Kauf genau auf die Inhaltsstoffe achten. In Tests haben sich vor allem Luxusprodukte als empfehlenswert herausgestellt. Die Puder im unteren Preisbereich weisen eher schlechte Leistungen auf. Wer nicht so viel zahlen will, sollte auf ein anderes Produktsegment ausweichen.

Für starken Gesichtsschweiß empfehlen wir Schaum als Anwendungsmittel. Auch bei der zusätzlichen Anwendung eines Puders kann der Schaum ergänzend wirken. Vor allem wer stark im Gesicht schwitzt, kann solch ein Puder fürs Gesicht mit einem hochwertigen Antitranspirant in Schaumform gut kombinieren.

Wo gibt es das beste Puder gegen das Schwitzen zu kaufen?

Drogerien und Supermärkte sind beliebte Anlaufstellen für den Kauf von Puder. Die Auswahl ist jedoch limitiert. In Onlineshops finden Sie deutlich mehr Pudervarianten, sodass Sie sich dort Ihr Wunschprodukt in Ruhe aussuchen können. Apotheken können ebenfalls eine gute Adresse für den Puderkauf sein, denn auf Wunsch kann Sie das Fachpersonal dort beraten. Möchten Sie das Puder mit einem Antitranspirant in Schaumform kombinieren, suchen Sie am besten direkt im Sweat-Off Online-Shop.

Puder richtig anwenden: Wertvolle Tipps

Nach dem Duschen tragen Sie das Puder im Gesicht auf. Dies gelingt am besten mit einer Quaste, einem Wattepad oder einem Pinsel. Die Wirkung des Puders lässt – je nach Intensität des Schwitzens – nach zwei bis drei Stunden nach. Dann sollten Sie die Anwendung wiederholen.


Weitere Sweat-Off Antitranspirante & Deos gegen starkes Schwitzen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und sichern Sie sich 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!
Jetzt anmelden
keine Aktion mehr verpassen!