Hilft Sweat-Off bei Schwitzen vor oder während der Menstruation?

Schwitzen vor & während der Menstruation – Infos & Tipps

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viele Frauen stellen fest, dass sie vor oder während der Menstruation mehr schwitzen als sonst. Häufig ist es die Folge der hormonellen Veränderungen im Körper. Jede Frau reagiert anders, bekannte Symptome sind Stimmungsschwankungen, Bauch- und Unterleibsschmerzen, empfindliche Brüste oder eben vermehrtes Schwitzen.

Innerhalb des Monatszyklus sind Frauen starken Hormonveränderungen ausgesetzt. Fällt z. B. der Östrogenspiegel, so wie es kurz vor der Periode der Fall ist, gerät das System, welches die Körpertemperatur reguliert, durcheinander. Für den Körper kann dies ziemlich anstrengend sein. Er muss mehr leisten und reagiert daraufhin mit einer erhöhten Schweißproduktion.
Je nach Alter kann starkes Schwitzen vor der Regel auch ein Vorbote der Wechseljahre sein.

Antitranspirantien wie Sweat-Off sind ein möglicher Therapieansatz. Sie reduzieren oder stoppen zuverlässig das starke Schwitzen. Das allein kann oft die Lebensqualität deutlich verbessern.

Sollte das Schwitzen übermäßig stark sein, kann ein Arztbesuch ratsam sein. Der Facharzt kann abklären, ob die Hormonschwankungen die Schweißausbrüche provozieren oder eine andere Ursache dahintersteckt.

Weitere Fragen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und sichern Sie sich Ihren Rabatt-Code zur Orange Week!
Jetzt anmelden
keine Aktion mehr verpassen!