Stoppt den Schweißgeruch: Die besten Teenager Deos

Gerade in der Zeit im Leben, in der wir besonders sensibel und unsicher sind, ist ein starker Schweißgeruch nicht selten. Doch es gibt Möglichkeiten, dagegen etwas zu tun. Hier sind hilfreiche Tipps rund ums Thema Deos für die Pubertät.

Bestes Deo für Teenager » Schwitzen in der Pubertät « Das hilft!

Photo by Tim Mossholder on Unsplash

Wieso ist das Schwitzen in der Pubertät oft sehr stark?

Einige Eltern bemerken das Eintreten der Pubertät ihres Kindes an einem starken Schweißgeruch. Er ist kennzeichnend für diese Zeit, muss aber nicht auftreten. Der Grund für das verstärkte Schwitzen liegt in der hormonellen Umstellungsphase, die vier bis sechs Jahre dauert. Sexualhormone bewirken die Ausprägung der sekundären Geschlechtsmerkmale und die vollständige Geschlechtsreife. In einer Hirnregion, dem sogenannten Hypothalamus werden Hormone für den Wasserhaushalt, den Salzhaushalt, den Blutdruck, die Körpertemperatur, die Nahrungsaufnahme, das Sexualverhalten und das Schlafverhalten synthetisiert. Auch die Hormonachse, die unsere Stressantworten reguliert hat ihren Ursprung im Regulationszentrum des Hypothalamus. In der Pubertät kann es zu Anpassungsstörungen kommen, die auch die Schweißproduktion betreffen. Überschießende Schweißproduktion kann bereits bei geringer körperlicher Aktivität einsetzen oder durch emotionale Stressoren ausgelöst werden.

Weitere Gründe für das verstärkte Schwitzen in Pubertät

Die Fehlregulationen der Schweißproduktion betreffen nicht nur überschießende Antworten bei Temperaturanstieg durch körperliche Arbeit oder einen gesteigerten Stoffwechsel, sondern auch psychische Reaktionen auf Stress, wie Prüfungsängste, Unsicherheiten im sozialen Miteinander oder emotionale Erregung bei Freude und Lustempfindung. Empfinden wir Gereiztheit, Traurigkeit, Wut Konzentrationsschwäche springt das Stresshormon an und bewirkt unter anderem eine übersteigerte Schweißproduktion.

Abhilfe gegen das starke Schwitzen: Deos und Antitranspirante

Grundsätzlich existieren zwei Arten von Produkten, die häufig gegen das starke Schwitzen verwendet werden: Deos und Antitranspirante. Es gibt sie in zahlreichen Ausführungen und in unterschiedlichen Darreichungsformen wie Sprays, Roll-ons und Schäume. Sie lassen sich im stationären Handel sowie in Onlineshops von Apotheken, Drogerien und direkt beim Hersteller bestellen.

Hierbei ist zu beachten, dass Deos dafür da sind, den Schweißgeruch zu überdecken. Antitranspirante hingegen können den Schweißgeruch beseitigen, indem sie die übermäßige Schweißproduktion an ihrem Entstehungsort, den Schweißdrüsen reduzieren.

Beliebte Deos für die Pubertät

Deos und Antitranspirante für Jugendliche sollten besonders mild sein, um die Haut nicht zu irritieren. Folgende Darreichungsformen von Deos für Teenager haben sich auf dem Markt durchgesetzt:

Im Shop des Herstellers Sweat-off, bekommen Sie sowohl Deos als auch Antitranspirante in verschiedene Darreichungen. Besonders bekannt ist der Hersteller für seine Antitranspirante.

Was kann noch gegen den Schweißgeruch getan werden?

Zum Abschluss haben wir noch vier praktische Tipps, die Ihnen dabei helfen können, den Schweißgeruch zu bekämpfen. Unsere vier Tipps:

  • 1. Entfernung der Achselhaare
  • 2. Hände, Füße und Achseln täglich mit antiseptischer Seife reinigen.
  • 3. Wäsche, Socken, Hosen und Shirts täglich wechseln.
  • 4. Kleidung aus Naturfasern oder spezielle Funktionsbekleidung mit Anti-Geruchs-Effekt tragen.

Weitere Sweat-Off Antitranspirante & Deos gegen starkes Schwitzen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und sichern Sie sich 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!
Jetzt anmelden
keine Aktion mehr verpassen!