Wissenswertes über Deo-Stick ohne Aluminium gegen Schwitzen

Ein Deo-Stick ohne Aluminium ist ein bewährtes Pflegemittel, um einer Geruchsbildung durch Schweiß vorzubeugen oder sie zumindest abzudämpfen. Was ein Deostift ohne Aluminium leisten kann, welche Vorteile und Nachteile er hat sowie hilfreiche Produktempfehlungen lesen Sie in diesem Artikel.

Deo Stick ohne Aluminium gegen Schwitzen

© fizkes / Adobe Stock

Deo-Stick aluminiumfrei: So funktioniert er

Ist ein Deo-Stick aluminiumfrei, dient er lediglich zur Bekämpfung des Schweißgeruchs. Deostifte ohne Alu enthalten Inhaltsstoffe, die eine Geruchsbildung hemmen können. Teilweise weisen sie zusätzlich Duftstoffe auf, um einen angenehmen Körpergeruch zu unterstützen. Typische Inhaltsstoffe von aluminiumfreien Deo-Sticks können sein:

  • Geruchsüberdecker
  • Antimikrobielle Stoffe
  • Geruchsabsorber
  • Enzyminhibitoren
  • Antioxidantien

Genau in diesem geruchshemmenden Effekt der aluminiumfreien Deo-Sticks liegt auch der Unterschied zu Deo-Sticks mit Aluminium: Letztgenannte beugen nicht nur der Geruchsentwicklung vor, sie können zudem auch die Schweißbildung direkt an den Drüsen reduzieren. Dadurch entstehen weniger feuchte Flecken auf der Bekleidung. Erhältlich sind diese Deo-Sticks in der Apotheke und über einschlägige Onlineshops. Deo-Sticks ohne Aluminium kaufen Sie in Supermärkten, Drogerien oder teilweise auch in Apotheken.

Deo-Sticks ohne Aluminium: Wo trage ich sie auf?

Bei Deo-Sticks ist im Boden der Verpackung ein kleines Rädchen integriert. Sie drehen an dem Rädchen, um den Stick ein Stücken weiter hinauszuschieben. Anschließend können Sie den Deo-Stick ganz einfach auf die Haut auftragen. In der Regel reiben Sie ihn über den Achselbereich. Sie können ihn aber auch für andere Körperzonen nutzen.

Deo-Sticks ohne Alu für Frauen

Im Handel gibt es spezielle Deo-Sticks für Frauen ohne Aluminium. Sie unterscheiden sich von Unisex-Deo-Sticks und Deo-Sticks für Herren in ihrem Geruch. Gern werden die Deo-Sticks ohne Alu von Frauen genutzt, die schwanger sind oder sich in der Stillzeit befinden. Zwar klagen sie aufgrund der hormonellen Umstellung besonders häufig über eine starke Schweißbildung, aber die Nutzung von Aluminium-Deos ist gerade in diesen Phasen des Lebens umstritten. Während der Schwangerschaft und Stillzeit kann das Körpergewebe besonders stark durchblutet sein. Dadurch könnte es Aluminiumsalze besser aufnehmen. Es ist allerdings umstritten, ob Aluminiumsalze, wie sie unter Alltagsbedingungen aufgenommen werden, für den Menschen schädlich sind. Für Antitranspirante mit Aluminium sieht das Bundesinstitut für Risikobewertung keine Gefahr, da die Aufnahme über die Haut deutlich geringer ist, als es aus methodisch veralteten Studien früher abgeleitet wurde. Ob die Aluminiumsalze über die Muttermilch ans Kind übertragen werden können, ist nicht geklärt. Einige Mütter sind daher aber sehr vorsichtig und greifen lieber zu einem Deo-Stick ohne Alu, um auf Nummer sicherzugehen.

Manchmal besser zum besten Deo-Stick ohne Aluminium greifen?

Deo-Sticks ohne Aluminium können die Geruchsentwicklung aufgrund einer erhöhten Schweißproduktion reduzieren. Das sorgt für ein Plus an Wohlbefinden und verhindert ein unangenehmes Auffallen bei den Mitmenschen. Immerhin kann der Schweißgeruch sehr beißend sein. Vor allem für weniger stark schwitzende Personen und Frauen in der Schwangerschaft sowie stillende Mütter sind diese Produkte ohne Aluminium sehr gut geeignet. Ein gutes Deodorant ohne Aluminium ist sehr mild zur Haut und eignet sich für Frauen sowie Männer.

Schwitzen Sie jedoch sehr stark und befinden Sie sich weder in der Stillzeit noch in der Schwangerschaft, bietet sich eher ein Antitranspirant, beispielsweise eines von Sweat Off an. Das liegt daran, dass das im Antitranspirant enthaltene Aluminium der Schweißbildung vorbeugen kann. Sie tragen es vor der Bettruhe am Abend auf und können am kommenden Morgen für den guten Duft ein Parfüm nutzen. Durch das Antitranspirant kann sich die Schweißbildung reduzieren. Dies bedeutet, weniger Schweißflecken und reduzierter Schweißgeruch.

Veröffentlicht durch: Sweat-Off Redaktion
Erstellt am: 5. Oktober 2020
Prüfzyklus: jährlich
Antitranspirant Experten
Redaktionsteam: M.Sc. Sophie Forreiter, M.A. Oxana Zhuravkova, M.Sc. Marianne Liyayi
Lektor: Prof. Dr. Michael Habs

Weitere Sweat-Off Antitranspirante & Deos gegen starkes Schwitzen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden und keine Aktion mehr verpassen!
  • Hidden
newsletter