Antitranspirant Creme gegen Schwitzen – Infos zu Produktarten und Wirkung

Als Mittel gegen das Schwitzen an Körperstellen wie Händen, Füßen und Gesicht haben sich Antitranspirant Cremes zu einer der beliebtesten Applikationsformen entwickelt. Deshalb findet sich inzwischen eine große Bandbreite an Produkten im Handel – von der speziell für die Handflächen konzipierten Antitranspirant Handcreme über allgemeine Deo Cremes gegen Schwitzen für die Anwendung in allen betroffenen Arealen bis hin zu Produkten in Gel-Form.

Antitranspirant Creme gegen Schwitzen

Photo by Jess @ Harper Sunday on Unsplash

Die Wirkungsweise der Anti-Schweiß Creme

Neben Faktoren wie Viskosität und Geruch unterscheiden sich die verschiedenen Antitranspirant Cremes vor allem in ihrer Wirkstoff-Zusammensetzung. Unterschieden werden muss dabei zwischen reinen Deo Cremes und Produkten mit adstringierender Wirkung – also echten Antitranspiranten. Denn während Deo Cremes zwar Bakterienbildung und Geruchsbildung hemmen, sorgen die Antitranspirant Cremes zusätzlich für das Abdichten der Schweißdrüsen – und hemmen damit die Schweißbildung. Deshalb eignen sich diese Cremes, Gels oder Lotions besonders zur Anwendung bei starkem Schwitzen.

Anwendungsbereiche und Vorteile der Cremes

Deo- oder Antitranspirant Schaum aber auch Cremes kommen vorrangig an den Händen, Füßen oder im Gesicht zum Einsatz. Generell können sie aber auch unter den Achseln oder in der Intimregion genutzt werden. Ihr besonderer Vorteil liegt darin, dass sie sich großflächig verteilen lassen – diesen Vorteil haben sie den auf punktuelle Anwendung angelegten Antitranspiranten wie Deo Roll-Ons oder Deo-Sticks voraus. Wir empfehlen, bei der Auswahl prinzipiell zu hygienischen Darreichungsformen wie einem Pumpspender oder einem Schaumspender zu greifen. Anders als bei offenen Creme-Dosen können dort nämlich bei der Anwendung keine Bakterien eindringen. Wir empfehlen Ihnen speziell unseren Antitranspirant Sweat-Off sensitive Schaum, es ist gegen starkes Schwitzen an diversen Körperstellen sehr gut geeignet.

Antitranspirant Creme

Eine Antitranspirant Creme bringt neben pflegenden Inhaltsstoffen immer auch ein sogenanntes Adstringens mit. Das sind Wirkstoffe, die durch natürliche Reaktionen dafür sorgen, dass die Schweißdrüsen abgedichtet werden. Auf diese Weise wird die Schweißsekretion deutlich verringert – je nach Produkt und Wirkstoff lässt sich mit einem Antitranspirant die Schweißbildung um bis zu 90 % reduzieren. Um den Effekt dauerhaft zu erzeugen, ist es jedoch wichtig, die betroffenen Areale immer wieder aufs Neue mit dem Antitranspirant zu behandeln, wenn die verstärkte Schweißbildung sich erneut zeigt.

Deodorant Creme

Reine Deo Cremes sind so angelegt, dass sie die negativen Auswirkungen des Schwitzens bekämpfen. Dafür besitzen sie zum einen Wirkstoffe zum Beseitigen von Bakterien sowie Geruchsstoffe, die gegen den typischen sauren Schweißgeruch zum Einsatz kommen. Zudem sind Deodorant Cremes häufig auch mit pflegenden Inhaltsstoffen versehen, damit die Haut an den von starkem Schwitzen betroffenen Stellen besonders gepflegt wird.

Alternative Applikationsformen: Lotion und Gel

Neben Deo-Cremes sind auch Lotions oder Gel-Antitranspirante erhältlich. Beide können als Alternative genutzt werden – haben allerdings eine relativ dünnflüssige Konsistenz, die sich leicht über das zu behandelnde Areal hinaus verteilt.


Weitere Sweat-Off Antitranspirante & Deos gegen starkes Schwitzen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und sichern Sie sich 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!
Jetzt anmelden
keine Aktion mehr verpassen!