Ein hilfreicher Ratgeber: 10 Tipps gegen Achselschweiß und Achselgeruch

Gerade der Schweiß unter den Achseln kann einen unangenehmen Geruch entwickeln, und zudem das Oberteil durchfeuchten. Doch es gibt Möglichkeiten, dagegen etwas zu tun. Hier sind unsere 10 besten Tipps gegen starkes Schwitzen unter den Achseln.

10 Tipps gegen Achselschweis & Achselgeruch

Photo by Radu Florin on Unsplash

Unsere 10 Tipps gegen Achselschweiß

Unsere Tipps gegen Achselschweiß unterscheiden sich untereinander erheblich. Einige zielen darauf ab, den Schweißgeruch zu übertünchen. Andere können dabei helfen die Schweißproduktion zu limitieren. Sollte der Verdacht bestehen, dass hinter dem starken Schwitzen eine Erkrankung steckt, ist das Konsultieren eines Arztes unerlässlich.

Tipp 1: Luftdurchlässige Kleidung tragen

Funktioniert der Feuchtigkeitstransport dank luftdurchlässiger Bekleidung gut, kann sich die Schweißproduktion reduzieren. Geeignet sind Shirts aus Baumwolle oder speziellen Funktionsmaterialien.

Tipp 2: Lauwarm bis kalt duschen

Ein heißes Duschen öffnet die Poren. Daher ist es besser die Temperatur nach unten zu regulieren und so den Poren die Chance geben, geschlossen zu bleiben, bei zu kaltem Duschen droht die Gegenregulation des Körpers

Tipp 3: Deo verwenden

Zu den Tipps gegen Achselgeruch gehört natürlich das Deo, welches den Geruch übertüncht. Gegen starken Schweißgeruch kommt es allerdings kaum an.

Tipp 4: Antitranspirant einsetzen

Zu den Tipps gegen Schweißflecken unter den Achseln und der Bildung von Achselgeruch zählt das Antitranspirant. Dank seiner Wirkung ist es möglich, dass Sie weniger schwitzen. Es ist effektiver als ein Deo und verhindert auch besonders starke Schweißbildung.

Tipp 5: Saunagänge

Einer der wirksamen Tricks gegen Achselschweiß kann der regelmäßige Besuch einer Sauna sein. Sie können so das Kühlsystem des Körpers trainieren und die Schweißproduktion reduzieren.

Tipp 6: Zu Salbei greifen

Ob als ätherisches Öl, Kapselpräparat oder Tee: Salbei kann helfen die Schweißbildung regulieren.

Tipp 7: Baden mit Gerbstoffen

Es gibt Badezusätze mit Gerbstoffen. Sie können die Schweißdrüsen verdichten. Dank der einfachen Anwendung gehören sie zu den beliebten Tipps gegen Schwitzen unter den Achseln.

Tipp 8: Ernährung beachten

Durch scharfes und fettreiches Essen, Alkohol und Kaffee wird die Schweißproduktion angekurbelt. Joghurt, Obst und Rohkost können die bessere Wahl sein.

Tipp 9: Gewicht checken

Bei einer größeren Körpermasse neigt der Organismus dazu, insgesamt stärker zu schwitzen. Zu den Tipps gegen Schwitzen unter den Achseln kann daher eine Gewichtsreduktion gehören.

Tipp 10: Medikamente umstellen

Von speziellen Betablockern bis hin zu Antidepressiva gibt es zahlreiche Medikamente, die Achselschweiß provozieren können. In Absprache mit dem Arzt ist es vielleicht möglich, auf ein anderes Medikament umzusteigen.

Fazit: Probieren Sie es aus

Tipps gegen nasse Achseln und Achselgeruch gibt es viele. Inwiefern sie beim Betroffenen helfen, hängt vom Einzelfall ab.

Wer auf der Suche nach einer Lösung ist, die nachhaltig die Schweißproduktion reduziert, greift am besten zu einem Antitranspirant. Es kann dafür sorgen, dass der Schweiß gar nicht erst entsteht. Damit ist es deutlich wirksamer als ein reguläres Deodorant.

Bei der Auswahl des Antitranspirants ist darauf zu achten, dass es sensibel zur Haut ist und somit Irritationen vermieden werden. Empfehlenswert ist beispielsweise das Sweat-Off sensitive Antitranspirant Roll-On 50 ml, welches frei von Alkohol, Parfüm, Farbstoffen und Konservierungsmitteln ist.


Weitere Sweat-Off Antitranspirante & Deos gegen starkes Schwitzen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und sichern Sie sich 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!
Jetzt anmelden
keine Aktion mehr verpassen!