Urmensch auf der JagdIn der Evolutionsgeschichte des Menschen sollen bestimmte körperliche Merkmale ausschlaggebend für die Entwicklung und die Fähigkeiten des modernen Menschen (Homo sapiens) gewesen sein. Evolutionsbiologen vermuten, dass auch das Schwitzen dazu gehört. Denn kein anderes Säugetier hat so viele Schweißdrüsen wie der Mensch.

Seit Längerem ist in der Evolutionsbiologie geklärt, dass die größere Gehirnmasse und der aufrechte Körperbau das Denken, Sprechen und Gehen gefördert haben. Nach Analysen von urzeitlichen DNA-Funden sollen auch der Rückgang der Körperbehaarung und damit die großflächige Entwicklung von Schweißdrüsen auf der menschlichen Haut für die Evolutionsgeschichte des Menschen förderlich gewesen sein. 

Der Homo erectus besaß offenbar bereits vor über 2 Millionen Jahren weniger Fell und damit mehr Schweißdrüsen als andere Lebewesen. Das Schwitzen auf der nackten Haut ermöglichte ihm die Verdunstungskühlung und damit die Temperaturregulierung seines Körpers. Damit war der frühzeitliche Mensch in Ausdauer und Anpassungsfähigkeit den meisten Tieren überlegen. Auch die Kommunikationsfähigkeit war wohl selbst unter Belastung weiterhin möglich. 

Evolutionsbiologen vermuten, dass das Schwitzen auf der nackten Haut wesentliche Vorteile auf der Jagd gebracht haben soll. Dank der verbesserten Temperaturregulierung des Menschen muss auch Ausdauerlaufen in der Steppe möglich gewesen sein. Aufgrund der vermehrten Schweißbildung war der urzeitliche Mensch in der Lage, einzelne Tiere müde zu hetzen und schließlich aus geringer Distanz mit Spießen zu erlegen. (Speere zum Werfen mussten damals erst noch erfunden und entwickelt werden.) 

Die Hetzjagden des frühzeitlichen Menschen versprachen vor allem zur Mittagszeit erfolgreich zu sein – dann, wenn die Tiere notgedrungen vor der Hitze ruhen müssen. 

Weitere Informationen zum Thema:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hominisation#Hypothesen_zu_Ursachen_und_Folgen

http://de.wikipedia.org/wiki/Mensch#Haut_und_Behaarung

Kleine Geschichte der Schweißhygiene:

https://www.sweat-off.com/blog/Kleine-Geschichte-der-Schweisshygiene/