< Weiter einkaufen
pro Seite

Schwitzen im Tierreich

Für uns Menschen ist zu schwitzen ganz normal – auch wenn es nicht immer angenehm ist. Der Schweiß dient zur Abkühlung unseres Körpers und reguliert damit unseren Temperaturhaushalt: Die Schweißtropfen verdunsten auf der Haut und geben so dem Menschen die benötigte Kühlung. – Aber wie ist es im Tierreich? Schwitzen alle Tiere wie der Mensch? Oder wie regulieren Tiere ihre Körpertemperatur?

weiterlesen

Schwitzen ist BeziehungskillerSchweißgeruch belästigt viele Menschen. Das haben in der Vergangenheit bereits zahlreiche Studien bestätigt. So auch die von Sweat-off beauftrage Studie des renommierten Marktforschungsinstituts Emnid. Hiernach handelt es sich vor allem um Frauen, die sich von den Ausdünstungen durch Schweiß gestört fühlen. Insgesamt zeigt sich Schweißgeruch in der Studie als ein wesentlicher Beziehungskiller – im Privaten wie im Beruflichen.

weiterlesen

Frau erschrocken über SchweißfleckViele Frauen in den Wechseljahren leiden insbesondere unter den Hitzewallungen und dem übermäßigen Schwitzen. Mehrmals am Tag und auch nachts werden sie von Wärmeattacken überfallen. Erröten, Schweißbildung und Herzklopfen sind deutliche Zeichen. Den Frauen ist es oftmals peinlich. Aber was tun gegen diese natürliche Entwicklung?

weiterlesen

Nachtschweiß – was tun?

11.02.2014 08:00


Frau leidet unter NachtschweißNächtliches Schwitzen kann verschiedene Ursachen haben. Neben harmlosen Gründen können auch echte Erkrankungen der Anlass sein. Entscheidend sind oftmals auch weitere Anzeichen, die vielleicht nur ein Arzt erkennen kann. Aber im Allgemeinen lässt sich schnell selbst erklären, warum in manchen Nächten mehr Schweiß und innere Hitze entsteht.


weiterlesen

Schwitzen in der PubertätIn keinem anderen Lebensabschnitt ist Schweiß so "auffällig" und "peinlich" wie in der Pubertät. Denn in dieser Zeit produziert der menschliche Körper vermehrt Hormone, um seine Entwicklung zu fördern und zu steuern. Eine Folge ist unter anderem, dass Teenager vermehrt schwitzen. Hier tut Hilfe not, denn wegen der vielen Hormone bekommt in der Pubertät selbst frischer Schweiß einen unangenehmen Geruch – eine Erscheinung, die frischer Schweiß üblicherweise nicht aufweist.

weiterlesen

Familie in der SaunaEntfliehen Sie dem Alltag und gönnen Sie sich zum Ausgleich mal wieder Ruhe und Entspannung – zum Beispiel in der Sauna oder im Dampfbad. Für alle Freunde des kultivierten Schwitzens hat Sweat-off einige Tipps und Tricks zum schweißtreibenden Aufenthalt im Wellnessbereich. Damit auch Ihre Gesundheit von der Hitze profitiert…

weiterlesen

Schweißflecken auf Kleidung

01.11.2013 08:00

Schweißflecken auf KleidungSchweiß kann Kleidung derart verfärben, dass auch moderne Waschmaschinen überfordert sind. Wer kennt nicht den typischen „Kragenspeck“? Oder gelbe Flecken unter den Achseln von eigentlich frisch gewaschenen weißen T-Shirts und Hemden? Wir haben im heutigen Blogpost einige Ratschläge gesammelt, wie sich Schweißflecken von der Kleidung entfernen oder zumindest vermeiden lassen.

weiterlesen

Schweißflecken auf PolstermöbelnImmer wieder erreichen uns Fragen, wie sich Schweißflecken auf Kleidung und Möbeln entfernen oder zumindest vermeiden lassen. Gern geben wir hierzu eine Antwort, die wir aber wegen des Umfangs auf zwei Blogposts verteilen müssen. Das Thema heute sind Schweißflecken auf Polstermöbeln. Hierzu verraten wir einige Tricks und Hausmittel.

weiterlesen

Hitze und Schwitzen im Business AnzugVor 53 Jahren fand das erste TV-Duell in einem Wahlkampf statt. Am 26. September 1960 traten John F. Kennedy (JFK) und Richard M. Nixon im Fernsehen gegeneinander an. Meinungsforscher und Politikwissenschaftler sind sich einig, dass unter anderem Schweißperlen auf der Stirn von Nixon wahlentscheidend waren, weil sie ihn gestresst und inkompetent aussehen ließen. Ganz im Gegensatz dazu der „cool“ gelassene und tatkräftig wirkende Kennedy, den die Wähler anschließend zum Präsidenten machten. 


weiterlesen

Urmensch auf der JagdIn der Evolutionsgeschichte des Menschen sollen bestimmte körperliche Merkmale ausschlaggebend für die Entwicklung und die Fähigkeiten des modernen Menschen (Homo sapiens) gewesen sein. Evolutionsbiologen vermuten, dass auch das Schwitzen dazu gehört. Denn kein anderes Säugetier hat so viele Schweißdrüsen wie der Mensch.

weiterlesen

Gehirn TrainingSchweißbildung ist wichtig für den menschlichen Körper und ebenso bedeutsam wie Essen, Trinken und Schlafen. Dennoch gibt es immer wieder Irrtümer über Schweißbildung und die Funktion des Schwitzens. Wir haben einige Missverständnisse aufgelistet und für Sie geklärt.

weiterlesen

Schwitzende Hände Schwitzen ist eine natürliche Körperreaktion, aber zur falschen Zeit am falschen Ort zu schwitzen kann sehr unangenehm sein. Das gilt vor allem bei schwitzenden Händen. Denn feuchte Finger und Handflächen sind eine echte Beeinträchtigung im Alltag – ob bei Begrüßungen, bei der Arbeit oder beim Shoppen. Schlimmer noch: aus Angst, Nervosität und Scham kann sich die Schweißbildung noch verstärken. Aber was hilft gegen Schweißbildung an den Händen?

weiterlesen

Sommerrezepte mit Minze

16.07.2013 08:20

Minze

Pfefferminze ist nicht nur eine Heilpflanze gegen Fieber, sondern auch ein Gewürz in verschiedenen Küchen dieser Welt. Nutzen Sie die kühlende Wirkung auch im Alltag. Hier ein paar Rezeptideen für den Sommer.

weiterlesen

Eine Frau schwitzt unter der AchselSchweißbildung ist eine nötige Körperreaktion des Menschen und nur in spezifischen Fällen ein Zeichen von Krankheit. So auch das starke Schwitzen vor und während der Periode, das eher nicht auf eine Erkrankung deutet. Vielmehr ist die vermehrte Schweißbildung anlässlich der Menstruation üblicherweise eine Folge der Hormonumstellung. Manche Frauen reagieren mit Stimmungsschwankungen, Bauch- und Unterleibsschmerzen, empfindlichen Brüsten oder eben durch vermehrtes Schwitzen. Der weibliche Körper verarbeitet die Hormonumstellung auf seine persönliche Art und Weise. 

weiterlesen

Im Büro das Schwitzen vermeidenGerade im Büro sind Schweißflecken besonders peinlich. Bei Besprechungen und im Kundenkontakt können Hitzewallungen einen Karriereknick bedeuten oder ins soziale Abseits führen. Umfragen belegen, dass Schweißflecken von Kollegen unter anderem als mangelnde Hygiene und fehlende Kompetenz angesehen werden. Hier ein paar Tipps, wie Sie im Büro schwitzen vermeiden.

weiterlesen

Prof. Dr. med. RaulinAuf dem Nachrichtenportal von n-tv gibt es einen interessanten Bericht über Prof. Dr. med. Raulin vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) in Berlin. Der renommierte Hautarzt erläutert vor allem die Anwendung und Wirkung von Antitranspiranten, die das Schwitzen auf ein natürliches Maß reduzieren:

http://www.n-tv.de/ticker/Gesundheit/Uebermaessiges-Schwitzen-mit-Aluminiumchlorid-lindern-article10527666.html

weiterlesen

Kleine Geschichte der SchweißhygieneAntitranspirante sind seit Langem bekannt und bewährt. Bereits die alten Ägypter nutzten „natürliche Antitranspirante“. Das schloss man aus Funden von Aluminiumkristallen in Jahrtausende alten Pharaonengräbern. In Asien verwendet man auch Alaunkristalle, so genannte „Tawas“ (frz. „Pierre d’Alun“) gegen Schweiß und Geruchsbildung: Der Kristall wird zum Puder zermahlen und auf die Haut aufgetragen oder im Ganzen mit Wasser befeuchtet unter die Achsel gerieben. Alaun ist ein so genanntes Adstringens und wirkt austrocknend und entzündungshemmend. Viele verwenden diese Kristalle und Puder als „natürliches Antitranspirant“, obwohl die Wirkung weniger zuverlässig ist als mit Aluminiumsalzen.

weiterlesen

Unterschiede zwischen Deo und AntitranspirantEs gibt verschiedenste Mittel gegen Schweiß und seine Beeinträchtigungen. Am üblichsten sind Deodorants und Antitranspirante. Während Deos vor allem den Schweißgeruch mit Alkohol und Parfüm hemmen und überdecken, bietet ein gutes Antitranspirant tatsächlichen Schutz davor, dass Schweiß und sein Geruch überhaupt entstehen.

weiterlesen

Gesunde Ernährung gegen SchwitzenGänzlich ohne Schweiß zu leben ist nicht möglich. Die Schweißbildung ist zur Temperaturregelung des menschlichen Körpers lebenswichtig. Aber während einige Ursachen für die erhöhte Temperatur nicht oder kaum beeinflussbar sind, lassen sich so manche Hitzewellen vermeiden oder zumindest lindern. Zum Beispiel durch entsprechende Ernährung.

weiterlesen

Im Fitnessstudio schwitzen

05.03.2013 14:17

Im Fitnessstudio schwitzenEigentlich ist Schwitzen ein natürlicher Vorgang im menschlichen Körper. Es reguliert den Wärmehaushalt insbesondere bei warmen Temperaturen oder bei körperlicher Anstrengung. Aber gerade auch beim Sport leiden manche Menschen darunter und empfinden Schwitzen als peinlich. Deshalb hier ein paar Tipps, damit Sport auch mit Schweiß noch Spaß macht – selbst im engen Fitnessstudio mit vielen Menschen.

weiterlesen
pro Seite