MinzePfefferminze ist nicht nur eine Heilpflanze gegen Fieber, sondern auch ein Gewürz in verschiedenen Küchen dieser Welt. Nutzen Sie die kühlende Wirkung auch im Alltag. Hier ein paar Rezeptideen für den Sommer.

In arabischen Ländern ist schwarzer Tee mit Minze weit verbreitet, weil er kühlend auf den menschlichen Körper wirkt und die Temperaturregelung unterstützt. Mit oder ohne Zucker schmeckt die Kombination von schwarzem Tee und Pfefferminze hervorragend. Auch gekühlt mit Eis!

Als Brotaufstrich oder Beilage zum Grillen eignet sich Kichererbsenmus mit Minze und Zitrone. Das so genannte „Hummus“ ist eine orientalische Spezialität, die je nach Region nach unterschiedlichen Rezepten hergestellt wird. Wer mag, kann das Kichererbsenmus fertig in Dosen kaufen und nach Belieben mit Pfeffer, Salz, Paprika, Zitrone und Minze würzen. Danach einige Stunden im Kühlschrank kalt stellen, damit sich der Geschmack voll entfalten kann.

In der asiatischen Küche ist die Thai-Minze weit verbreitet. Sie wird oftmals zusammen mit Kokosmilch verwendet und erst nach dem Kochen kurz vor dem Servieren zum Gericht hinzugefügt. Aus gedünstetem Gemüse und in Kombination mit Reis ergibt sich ein leichtes Sommergericht, das auch bei heißen Temperaturen bekömmlich ist.

Für die schnelle Küche in der Mittagshitze eignet sich Wassermelonen-Salat mit Schafskäse (z.B. Feta) und frischer Minze. Dazu einfach die Melone und den Feta in kleine Stücke schneiden und mit etwas frischer, gehackter Pfefferminze bestreuen.

Guten Appetit!

 

Hier finden Sie mehr Tipps und Tricks zur gesunden Ernährung gegen Schwitzen.