Nikolaus fasst sich an eigenen SockenMachen Sie alles frisch – damit Socken und Schuhe am 6. Dezember bereit für den Nikolaus sind. Sweat-off gibt Betroffenen mit dem "Dauerbrenner"-Problem einige Tipps und Tricks.

Nur noch wenige Tage bis Nikolaus. Spätestens jetzt sollten Sie alle alten Socken in die Wäsche geben. Und Ihre Stiefel und Schuhe wollen geputzt werden. Das bedeutet idealerweise, sie auch von innen zu reinigen. Dazu Einlegesohlen entfernen und waschen – oder am besten gleich ganz erneuern. Einlagen aus Leder, Aktivkohle oder Zimt hemmen die Geruchsbildung.

Zusätzlich empfiehlt sich, ein spezielles Schuh-Deodorant im Schuhinnenraum anzuwenden. Das desinfiziert das Leder und verringert die Bildung von Bakterien und Geruch. Oft sind Duftstoffe enthalten, die den vorhandenen Geruch überlagern.

Auch im Winter schwitzt man. Deshalb sollten die Füße mindestens täglich mit Wasser und Seife gewaschen werden. Zusätzlich hilft es, jeden Tag ein anderes Paar Schuhe zu tragen und die gebrauchten Schuhe an einem luftigen Ort trocknen zu lassen. Tragen Sie Socken und Strümpfe aus Baumwolle, sie sind weniger „geruchsfördernd“ als Synthetik.

Tipp: Weniger Hektik vor Nikolaus bekommen Sie mit einem Antitranspirant für die Füße. Damit bekommen Sie ein samtiges und trockenes Hautgefühl. Und es hält Füße, Socken und Schuhe frei von peinlichen Gerüchen. Das erfreut nicht nur den Nikolaus… ;-)

Mehr Tipps und Tricks gegen Schweißfüße finden Sie auch unter:
https://www.sweat-off.com/blog/Schweissfuesse-was_tun/